Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Kindertraumatologie ist ein Thema, mit dem sich engagierte Ärztinnen und Ärzte aus vielen Fachrichtungen beschäftigen: Kinderchirurgen, Unfallchirurgen, (Kinder-) Orthopäden, aber auch Pädiater und Allgemeinmediziner. Sie alle finden eine gemeinschaftliche Vertretung unter dem Dach der Sektion Kindertraumatologie der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU).

2020 dürfen wir zur 39. Jahrestagung der SKT nach Tübingen einladen. Tübingen als universitärer Standort mit großer Kinderchirurgie und renommierter BG Unfallklinik und mit seinen breitgefächerten touristischen und kulturellen Angeboten ist prädestiniert, eine solche Tagung zu beherbergen.

Im diesjährigen Programm erwarten Sie Sessions zu den klassischen und speziellen Frakturformen. So wird es je eine Sitzung zu den problematischen Frakturen am diametaphysären Übergang des Unterarms geben, wie auch zu Avulsionsverletzungen, Frakturen des Ellenbogengelenkes sowie der unteren Extremitäten und Wirbelsäulenverletzungen. Eine eigene Sitzung wird sich mit den Besonderheiten im BG-lichen Heilverfahren bei Kindern beschäftigen.

In diesem Jahr möchte die SKT ferner den internationalen europäischen Kontakt stärken und gemeinsame Schnittstellen finden. Zusammen mit internationalen Gästen sollen 2 deutsch/englische Sitzungen stattfinden, in denen die Themen moderner, resorbierbarer Implantate und die Epidemiologie und Versorgungsstrukturen im europäischen Vergleich bearbeitet werden. Dazu haben wir 2 ausgewiesene Spezialisten aus Finnland für die diesjährige Jahrestagung als Gastredner gewinnen können:

Topi Laaksonen

Mr. Topi Laaksonen is a consultant pediatric orthopaedist and traumatologist, working at New Children’s Hospital in Helsinki. His special interests are lower limb deformities, pediatric trauma, and quality of pediatric trauma care.

Laaksonen over many years developed an unique “Kids’ fracture tool” which became 2018 what it is today: an electronic treatment tool. It is based on BCB Medical’s disease-specific registries that are intended as a means of monitoring the effectiveness and quality of treatment, improving treatment chains and analyzing clinical data. Today the tool is in use in all Helsinki University Hospitals and Turku University Hospital with the aim to get into all central and regional hospitals as well as healthcare centers in Finland and probably someday abroad.

Juha-Jaakko Sinikumpu

Mr. Juha-Jaakko Sinikumpu is a pediatric surgeon and a pediatric orthopaedic surgeon, working at Oulu University Hospital, Finland. He has clinical expertise in particular in fractures, sport injuries and deformities of the extremities.

Sinikumpu is adjunct professor of pediatric orthopaedics and traumatology. He is a leader of Oulu Childhood Trauma and Sports Injury Study Group at Medical Research Center of Oulu University. Currently, he is supervising several doctoral dissertations, concerning childhood traumatology, orthopaedics and surgery. He is an active member of European Pediatric Orthopaedic Society (EPOS) and the vice-president of the Finnish Association of Pediatric Orthopaedics. He is an assistant editor of the Scandinavian Journal of Sugery and member of the editorial board of the Journal of Children Orthopaedics.

Neben dem Posterpreis wird in diesem Jahr auch ein durch Li-La unterstützter Vortragspreis aus den internationalen Sitzungen vergeben, der den Preisträger auf ein Mini-Stipendium ins Gastland Finnland führen wird.

Wir freuen uns auf wissenschaftlich hochwertige Beiträge und auf zahlreiche, interessierte, diskussionsfreudige Teilnehmer, die die Jahrestagung der SKT 2020 in Tübingen zu einer erfolgreichen Veranstaltung machen werden. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

J. Lieber, H.-J. Kirschner, R. Kraus